Unterlegfühler

PWF A

ANWENDUNGS­BEREICHE

Der Temperatursensor Typ PWF A wird zur Temperaturerfassung an Rohrleitungen und allen zylindrischen Formen eingesetzt. Es eignet sich bestens als Unterlegfühler im Spannbereich von Heizbändern, sofern der Spannschlitz 6 mm breit ist. Die Temperaturerfassung erfolgt über das Kontaktblech an der Unterseite des Fühlers. Standard Biegeradius des Kontaktbleches ist R 30. Der Übergang vom Fühlerrohr zur Anschlussleitung ist zugentlastet und mit einer Knickschutzfeder Ø 8 x 65 mm als mechanischem Schutz versehen. Die Standardausführung wird mit einer Anschlussleitung, bestehend aus vernickelter Kupferlitze, gefertigt. Die Einzeladern haben eine PFA- und Glasseidenisolation und sind gemeinsam mit Glasseide und rostfreien Stahldrähten umflochten.

  • Messeinsatz Pt100 nach
    DIN EN 60751 - Klasse B
  • Standardausführung in Zweileiterschaltung
  • Einsatztemperatur: bis 260 °C
  • potentialfrei
  • Kontaktblech: Ø 30 x 15 x 0,3 mm
  • Edelstahl gebogen Ø 60,0 mm
  • Rohrabgang 30°
  • Knickschutzfeder Ø 8 x 65 mm
  • 110°
    Fühlerspitze
  • 200mm
    Federlänge
  • 12.3mm
    Innendurchmesser

Dummy-Download-Alt

Sie haben 
Fragen?

Finden Sie Ihren Ansprechpartner in einem unserer Standorte!

Kontakt

x

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere details