Thermoelemente

Temperatursensoren - MT 0

Mantelthermoelemente

Temperatursensor Typ MT Ausführung 0

Temperatursensor Typ MT Ausführung 0
  • verschiedene Durchmesser / Längen
  • mit Potential oder potentialfrei
  • als Einfach- oder Doppelthermoelement
  • Anschlussenden 20 mm freiliegend und
    mit Vergussmasse abgedichtet

Anwendungsbereiche

Mantelthermoelemente werden zur Temperaturmessung von -200 bis +1.150 °C in gasförmigen, sowie flüssigen Medien eingesetzt. Der Aufbau eines Mantelthermoelementes besteht aus einem Mantelrohr, Thermodrähten des Thermopaares sowie Magnesiumoxid. Die Auswahl des Mantel-Werkstoffes ist von der zu messenden Temperatur abhängig, z. B. Edelstahl 1.4571 bis 800 °C oder Inconel 2.4816 bis 1.150 °C. Die Isolation der Innendrähte besteht aus hochverdichtetem Magnesiumoxid (Mgo). Die Thermodrähte der Thermopaare sind immer voneinander und standardmäßig vom Mantel isoliert (potentialfrei). Mantelthermoelemente sind als Einfach- oder Doppelthermoelemente lieferbar.

Dieser Aufbau garantiert:
- hohe Zuverlässigkeit durch den besonderen Schutz des Innenleiters
- schnelle Ansprechzeit wegen der hohen thermischen Leitfähigkeit des Magnesiumoxids
- hoher mechanischer Widerstand aufgrund des äußeren Metallmantels

Die Vorteile eines Mantelthermoelementes sind:
- Biegsamkeit (der minimalste Biegeradius beträgt 5x Außendurchmesser der Mantelleitung)
- erschütterungsfest
- schnell ansprechend
- hohe Spannungsfestigkeit, auch bei kleinen Abmessungen
- in großen Nennlängen herstellbar

Der Nachteil dieser Bauform:
- Ausfall des Isolationswiderstands bei eindringender Feuchtigkeit
  (hygroskopisches Isoliermaterial)
- das Eindringen von Feuchtigkeit muss vermieden werden
- Endverschluss meist Klebstoff (max. Temperatur 120 °C)

Die Einsatzgebiete von Mantelthermoelementen sind vielseitig. Häufigste Anwendungs-gebiete sind Maschinen- und Anlagenbau, Kunststoffindustrie, Öfen, sowie die Chemische Industrie.


Zubehör für Temperatursensor MT Ausführung 0

Klemmverschraubung

Die Klemmverschraubung ist variable auf dem Fühlerrohr einstellbar. Sie sind eine sichere und dichte Verbindung am Prozesseingang. Die einfache Montage sowie Demontage des Temperatursensors ist ein weiterer Vorteil. Lieferbar sind Ausführungen in verschiedenen Werkstoffen, Gewinden und für unterschiedliche Durchmesser.