Trockenschränke

Industrie Ofensysteme und Vorwärmeinrichtungen

Labortrockner Beispielausführungen

Labortrockner - Beispiel 1
  • Einsatztemperatur:
    bis 300 °C
  • Größen und Heizleistung nach
    Kundenwunsch und technischer
    Machbarkeit
  • für Forschung, Entwicklung, Medizin,
    Mikrobiologie und viele andere
    industrielle Einsatzgebiete

Anwendungsbereiche

Labortrockner werden für die Forschung, Entwicklung, Medizin, Mikrobiologie und in vielen anderen industriellen Einsatzgebieten eingesetzt wie z. B. als Brutschrank, Wärmeschrank oder auch Umluftschrank. Als Mehrkammerofen kommt dieser auch in der Chemie, Energie & Raffinerie und zur Umweltkatalyse zum Einsatz.


Optionen

  • abweichende Betriebsspannungen/Leistungen
  • abweichende Betriebstemperaturen
  • Lackierungen, auch mehrfarbig nach Kundenwunsch
  • Gerätebeschriftung und -dokumentationen in beliebigen Sprachen
  • Auflageböden (Schubladen) im Innenraum aus Blech oder Gitter
  • elektronischer Programmregler
  • Timerfunktion, schaltet nach Ablauf der eingestellten Zeit (max. 99h 59min) ein (auf Wunsch auch aus)
  • zusätzlich 2. Messpunkt für externe Messung
  • externe Regel- und Überwachungsmöglichkeit
  • Sichtfenster in der Trocknertür zur visuellen Überwachung
  • Außen- und Innenkessel aus Edelstahl 1.4541 oder 1.4301
  • Innenraumbeleuchtung
  • Standardausführung Typen LT2 und LT3 optional mit zusätzlicher Bodenheizung lieferbar (Diese Typen mit Drehstromanschluss)

Ausführungsbeispiele

Beispiel 1 - bis 300 °C - 8 Zonen Labortofen - A# 2033329
Labortrockner - Beispiel 1
  • 8 Zonen Laborofen
  • Betriebstemperatur: bis 300 °C
  • Heizleistung: 6 x 2,05 kW
  • Umluftgebläse: 6 x 45W
  • Abkühlgebläse und Stellantrieb

Dieser Laborofen ist eines der Hauptbestandteile einer Hochdurchsatz-Katalysatortestanlage, bei der parallele Reaktorsysteme im Einsatz sind, die gradgenaue Temperaturführungen fordern. Die Konzipierung der Laboröfen erfolgt für jedes System individuell, um den exakten Anforderungen der Kunden zu entsprechen.

Ausführung

  • komplette Einbindung in die Anlagensteuerung des Kunden
  • alterungsbeständige Thermoelemente Type N
  • bedienfreundliche Türen teilweise an der Vorder- und Rückseite
  • alle Durchbrüche zwischen den Kammern sind mit druckfesten
    Durchführungen aus Glimmerisolierstoff versehen
  • Jalousiebleche an den Lufteinblasseiten
  • Innenkessel aus Edelstahlblech
  • Gebläse für definierte Abkühlphasen einzelner Kammern